Seite auswählen

Kürzlich hörte ich ein Lied im Traum, und daraus den Satz The fires are burning (Tina Malia, Heal this land).

Da ist ein Feuer in mir, eine Sehnsucht. Es ist das Feuer, das mich antreibt, die Mantras zu singen. Eine Sehnsucht nach Frieden, dem Frieden im Herzen, in der Familie, und ja, letztendlich in der Welt.

Was haben die Mantras mit Frieden zu tun? Sie gehen tief. Weiten das Herz, schaffen Platz, räumen auf, ordnen neu, machen den Körper empfänglich für Schwingungen. Ich kann mich dem, was sie mit mir machen, nicht entziehen, und will es auch nicht. Ich will mehr davon. Es ist nicht einfach gemeinsames Singen um des Singens, um der Musik willen. Es ist viel mehr als das, und ich möchte es mit anderen teilen, zusammen tief gehen.

Es ist nicht wichtig wie es sich anfühlt, wenn du singst. Das Mantra tut seine Arbeit unabhängig davon, wie du dich dabei fühlst. Du gibst ihm einfach deine Stimme, formulierst die uralten Worte und lässt sie wirken.

Im vergangenen Jahr haben wir an über vierzig Devi Chanting Abenden gesungen, in Zürich, Bern, Brugg, Winterthur, Neerach und Werdenberg – danke dafür.

 

Ich lade dich ein, dich auf die Kraft, Sinnlichkeit und Grösse der Mantras einzulassen.

 

Alle Daten findest du hier.

Achtung: Im Februar werde ich wieder in Indien sein um komme erst Mitte März wieder zurück. Wenn es dich zieht, komm im Januar :-).

Ein wunderbares 2018 wünscht dir

Dragana

Bitte teilen...
Share on FacebookEmail this to someone